Презентация - Russische Bildnismalerei des 18.Jahrhunderts


Russische Bildnismalerei des 18.JahrhundertsRussische Bildnismalerei des 18.JahrhundertsRussische Bildnismalerei des 18.JahrhundertsRussische Bildnismalerei des 18.JahrhundertsRussische Bildnismalerei des 18.JahrhundertsRussische Bildnismalerei des 18.JahrhundertsRussische Bildnismalerei des 18.JahrhundertsRussische Bildnismalerei des 18.JahrhundertsRussische Bildnismalerei des 18.JahrhundertsRussische Bildnismalerei des 18.JahrhundertsRussische Bildnismalerei des 18.Jahrhunderts

Слайды и текст этой презентации

Слайд 1

Russische Bildnismalerei des 18.Jahrhunderts
Работа выполнена Учителем немецкого языка Мушкиной Мариной Николаевной Санкт-Петербург ноябрь 2015

Слайд 2

Russische Bildnismalerei des 18.Jahrhunderts
Iwan Nikitin (1680-1748) Iwan Wischnjakow (1699-1761) Fjodor Rokotow (? – 1808) Dmitrij Lewizkij (1735-1822) Wladimir Borowikowskij (1757-1825)

Слайд 3

Iwan Nikitin
spielt eine führende Rolle bei der Entwicklung des Genres; ist eine Galionsfigur unter den Malern dieser Zeit; “Portrait eines Feldleutnants” gehört zu seinen besten Arbeiten und hat Gemeinsamkeiten mit den Portraits von Tizian und Rembrandt.

Слайд 4

Iwan wischnjakow
hat einen hauch von Poesie und Ruhseligkeit in die russische Portraitkunst hineingetragen; verwendet raffinierte dekorative Malweise, die ihre Wurzeln in der altrussischen Kunst hat; folgt aber gleichzeitig den Traditionen der russischen Kunst Anfang des 18.Jahrhunderts, und das “Portrait von Sahra Fermore” ist ein gutes Beispiel dafür.

Слайд 5

Fjodor Rokotow
begeisterte auch Dichter seiner Zeit durch den Zauber des Unausgesprochenen in seinen Bildern; füllte seine Bilder mit solcher Humanität und solcher lyrischen Tiefe, die bisher für russische Bildnismalerei nicht typisch waren; Der neue Charakter seines Schaffens zeigte sich in kleinem Portrait von dem Grossfürst Pawel Petrowitsch.

Слайд 6

Dmitrij Lewizkij
Ist der interessanteste Portraitmaler des Aufklärungsklassizismus; Scheint keine Schwirigkeiten bei der wirklichkeitsgetreuen Wiedergabe von Gegenständen zu kennen; Wurde von den nach dem “Grossen Stil” strebenden Malern des anbrechenden 20.Jahrhunderts zum Vorbild genommen.

Слайд 7

Слайд 8

Wladimir Borowikowskij
bereichert das russische Portrait durch die Wiedergabe eines breiten Spektrums psychologischer Zustände; stellte die Modelle gewöhnlich mit einem gefühlsbetonten oder sogar sinnlichen Ausdruck dar und hielt die Bilder in hellen Tönen; verwendet in seinen Bildern Landschaft.

Слайд 9

O.K.Filippowa
Borowikowskij malte 1792 das Portrait von O.K.Filippowa. Dieses Portrait war besonders nicht nur für sein Schaffen, sondern auch für die ganze Geschichte des Frauenportraits in Russland. Zum ersten Mal in der russischen Portraitmalerei wurde junge Frau in einem Hauskleid dargestellt.

Слайд 10

In der Sammlung des Russischen Museums gibt es mehr als 30 Portraits dieses Meisters

Слайд 11

Rate mal, wer das ist?
Er verwendete in seinen Bildern Landschaft. Er füllte seine Bilder mit solcher lyrischen Tiefe, die bisher für russische Bildnismalerei nicht typisch war. Er wurde mit Tizian verglichen. Er ist der interessanteste Porträtmaler des Aufklärungsklassizismus. Er verwendete raffinierte dekorative Malweise.
Borowikowskij
Rokotow
Nikitin
Lewizkij
Wischnjakow